Sie sind hier: Portal » RHS BRK Weilheim-Schongau » 

Orbiloc Dual Safety Light
Das Orbiloc Safety Light duerfte eines der stabilsten und flexibelsten Sicherheitslichter fuer Hunde auf dem Markt sein. Dank einer superstarken LED ist es bis zu 5km weit sichtbar.
Orbiloc Safety Light

H2O4K9 Flasche
H20 for K9 bietet eine leichte, stabile Flasche aus rostfreiem Edelstahl mit einem integrierten Napf aus Kunststoff. Der Deckel ist ergonomisch so geformt, dass der Hund bequem aus ihm trinken kann. Nach dem Trinken laesst sich der Rest des Wassers leicht aus dem Napf wieder in die Flasche zurueckfuellen.
H2O4K9 Flasche

Folgen Sie den Rettungshunden!

Facebook Twitter RSS

Wieder ein Retter mit der kalten Schnauze erfolgreich!

RHS BRK Weilheim-Schongau |

Wieder ein Retter mit der kalten Schnauze erfolgreich! Am Samstag, den 7.9.2013 befanden sich die Rettungshundeführer des BRK Weilheim - Schongau mit ihren Vierbeinern wie jedes Wochenende beim Training im Wald, als der Einsatzleiter Martin Gruhler eine Alarmierung zu einem Einsatz am Rießersee erhielt. Zügig wurde zusammengepackt und das Einsatzfahrzeug besetzt, damit alle möglichst schnell am Einsatzort mit dem Suchen nach dem Vermissten starten konnten.

Trümmerfortbildung Pfingsten 2012

Portal |

Die diesjährige Fortbildung der BRK-Trümmerteams an Pfingsten 2012 war etwas ganz Besonderes. Die Teams hatten die einmalige Gelegenheit in einem Salzbergwerk 700 Meter Untertage zu arbeiten. Dank Anton Lindner, der den Kontakt hergestellt hatte, Herrn Dr. Jan-Henrich Florin (Geschäftsführer) und Herrn Harald Braun (Oberführer der Zentralen Grubenwehr) konnte die Idee, die bereits schon im letzten Jahr in den Köpfen gegeistert war, realisiert werden. Schon die Liftfahrt forderte schon mehr von den Teams ab, wie eine normale in einem Gebäude.

Drei auf einen Streich!

RHS BRK Weilheim-Schongau |

Dass wir uns dann auch noch über einen Lebendfund freuen dürfen, ist natürlich besonders erwähnenswert. Joker, ein 4 jähriger schwarzer Labrador und sein Hundeführer Martin Gruhler sowie die Helferin Kristina Fritz bekamen von den Einsatzleitern Ruth Kreppel und Lothar Olm ein Suchgebiet zugewiesen. Dort setzte Martin den Vierbeiner zur Suche nach einer Person mit Suizidabsicht an und der Vierbeiner schoss wie immer motiviert und konzentriert los. Die beiden Zweibeiner merkten bald, dass Joker Witterung hat. Der Rüde arbeitete die vermisste Person aus und zeigte zuverlässig und laut

Ausbilderfortbildung FD Rettungshunde

Portal |

In diesem Jahr steht die Ausbilderfortbildung unter dem Thema: Wege zum Top-Team. Dies ist natürlich ein sehr umfassendes Thema, dass in die entsprechenden 8 Unterrichtseinheiten untergebracht werden muss. Dazu wurden 3 Teams aus Bayern eingeladen, die in den letzten Jahren herausragende Leistungen in den Prüfungen gezeigt haben, um in einer Gesprächsrunde, die von Ines Dlugosch und Bessie Wilhelm moderiert wurde, mit den Teilnehmern Ausbildungswege zu erörtern und eventuell neue Wege zu finden.

Gruppenführerlehrgang

Portal |

Wie in den letzten Jahren fand auch in diesem Jahr der Lehrgang für die angehenden Gruppenführer im Fachdienst Rettungshunde statt. Dazu wurde am ersten Februarwochenende 2012 herzlichst nach Ansbach eingeladen. Dieser Einladung folgten 9 Teilnehmer aus Bayern und 1 Ausbildungsbeauftragter aus dem Landesverband Baden Württemberg, der den Lehrgang in Bayern besuchen wollte.

Voralarm für Rettungshunde des BRK (Türkei - Provinz Van)

Portal |

Voralarm für Rettungshunde des BRK (Türkei - Provinz Van) Das Auslandseinsatzteam des Bayerischen Roten Kreuzes (ERU SAR) hat einen Einsatzalarm zur Unterstützung bei der Erdbebenkatastrophe in der Türkei bekommen. Weitere Informationen können Sie über die Landesgeschäftstelle das BRK bekommen. Der Voralarm wurde am Montag morgen um 11 Uhr wieder aufgehoben.

Rettungshundeprüfung Donauwörth

Portal |

Rettungshundeprüfung Donauwörth Insgesamt haben 35 Rettungshundeführerinnen und Rettungshundeführer an der Rettungshundeprüfung des Bayerischen Rothern Kreuzes in den Sparten Fläche und Trümmer in Donauwörth teilgenommen. Bei wunderschönem Wetter konnten die Teams unter Beweis stellen, was sie in ihrer Ausbildung gelernt hatten. An dieser Stelle herzlichen Dank an die ausrichtende Staffel des BRK Donauwörth.

Nachruf Hans Dieter Vey

Portal |

Nachruf Hans Dieter Vey Eine traurige Nachricht haben wir am Samstag erhalten: Unser Fachdienst Rettungshund im DRK hat einen wichtigen Kameraden verloren. Hans Dieter Vey ist am vergangenen Freitag plötzlich und völlig unerwartet von uns gegangen. Hans war über 30 Jahre in der Rettungshundearbeit tätig. Er gab jedem seinen umfassenden Erfahrungsschatz gerne weiter. Er hatte immer ein offenes Ohr für Fragen und Anregungen.

Rettungshundestaffel Weilheim-Schongau

Anschrift: Johannes-Damrich-Str. 5, 82362 Weilheim i. OB
Telefon: +49 (8191) 4280717
E-Mail: roeder (at) kvweilheim-schongau.brk.de
Web: http://www.brk-rettungshundestaffel.de/

Rettungshunde Einsätze

Foto: Rettungshundeeinsatz

Alle Rettungshundestaffeln des BRK können sie über die Leitstellen kostenfrei alarmieren. Unsere nationalen und internationalen Einsätze werden durch unsere Helfer und Helferinnen ausschließlich ehrenamtlich durchgeführt.

Aktuelle Meldungen

Portal |

Trümmerfortbildung Leipzig 2011

Wie in jedem Jahr trafen sich die Trümmerteams zur Trümmerfortbildung an Pfingsten. ...

Portal |

Vermisste durch Rettungsstaffel tot aufgefunden

Für eine Vermisste aus Bechhofen kam leider jede Hilfe zu spät. ...

Portal |

BRK Ausbilderfortbildung 2011

Ausbilderfortbildung im BRK Fachdienst Rettungshunde ...

Portal |

BRK Auslandseinsatzkontingent (Erdbeben in Japan)

Das Auslandseinsatzkontingent der BRK Rettungshunde hatte als Bestandteil der internationalen Rot-Kreuz-Gemeinschaften ein Team gestellt. ...

Portal |

Die Rettungshunde des BRK auf Twitter und Facebook

Wir sind mit News jetzt auch in Twitter und Facebook zu finden. ...

Flächensuche

Flächensuche.

Die Flächensuche ist die Basis der Rettungshundearbeit im BRK. Es wird nach Menschen, die aufgrund verschiedener Gründe vermisst werden gesucht. Neben vermissten Kindern oder verwirrten Menschen gehören auch Mitbürger, die mit suizidalen Absichten verschwunden sind zu den Aufgabengebieten der Flächensuche. Einsatzgebiet sind die Wälder und Wiesen unserer Umgebung.

Trümmersuche

Trümmersuche

Das Bayerische Rote Kreuz stellt in Deutschland neben Nordrhein und Hamburg ein Auslandseinsatzteam für die Trümmersuche, eine sogenannte ERU (Emergency Response Unit). Die Trümmerteams werden nicht nur bei Internationalen Katastrophen wie Erdbeben eingesetzt, sondern helfen auch bei z.B. Gasexplosionen, vermisste verschüttete Personen zu finden.

Mantrailing

Mantrailing

Mantrailing ist eine Individualgeruchssuche, die bei der Suche nach vermissten Menschen eine sehr gute Ergänzung für die Flächensuche darstellt. Beim Mantrailing suchen die Spürhunde eine bestimmte Person anhand eines Geruchsträgers. Sie sind in der Lage den Trail (gelaufenen Weg) auch noch nach mehreren Tagen nachzulaufen.

Wassersuche

Wassersuche

Die Wassersuche wird beim Bayerischen Roten Kreuz nicht zum retten von Menschen in Gewässern eingesetzt, sondern hilft den Angehörigen Gewissheit über den Verbleib der vermissten Menschen zu haben.